Da uns vermehrt Fragen zur Versicherung der Dienst-Laptops erreichen, erhalten Sie heute von uns eine kleine Erläuterung. Im Zuge des Homeschoolings erhalten immer mehr Lehrer*innen einen Dienst-Laptop. Bis zu den Sommerferien soll sogar jeder Lehrer*in in Bayern ein solches Gerät erhalten. Immer mehr Kollegen*innen stellen sich daher zu Recht die Frage: Wer zahlt eigentlich, wenn dieser Dienst-Laptop beschädigt wird oder verloren geht?

Doch keine Panik: Unsere BLLV-Mitglieder sind hier natürlich dank unserer kostenlosen Diensthaftpflichtversicherung bestens abgesichert und müssen sich keine Sorgen machen, einen eventuellen Schaden aus der eigenen Tasche zahlen zu müssen.

Hier die wichtigsten Fakten für Sie kurz und bündig:

+ Als Beamter oder Angestellter im öffentlichen Dienst genießen Sie bei der Berufsausübung den besonderen Schutz des Dienstherrn. Bei einem fahrlässig verursachten Schaden haftet der Freistaat Bayern für Sie. Das gilt auch, wenn Sie den Dienst-Laptop fahrlässig beschädigen. Angenommen der Laptop wird z.B. durch eine von Ihnen versehentlich umgeschüttete Kaffeetasse unbrauchbar, trägt also der Freistaat Bayern die Kosten - bzw. in dessen Vertretung der Sachaufwandsträger.

+ Nur wenn Sie grob fahrlässig gehandelt haben, kann der Dienstherr Sie in Regress nehmen. Dies könnte zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie Ihren Dienst-Laptop in den wohlverdienten Urlaub mitnehmen  und dieser dort entwendet wird. In diesem Fall haben Sie unter Umständen grob fahrlässig gehandelt und der Dienstherr fordert von Ihnen Schadensersatz. Hier greift dann unsere kostenlose Diensthaftpflicht Versicherung und übernimmt den Schaden.

+ Und zu guter Letzt der Vollständigkeit halber noch die Rechtslage bei Vorsatz: Wenn ein Schaden mit Vorsatz herbeigeführt wird, müssten Sie für den Schaden natürlich selbst aufkommen. Aber diese Variante können wir wohl außen vor lassen.

Übrigens: Die oben genannten Regelungen gelten auch, falls der/die Kollege*in in der Schule einen Leihvertrag unterschrieben hat.

Dienst-Laptop kaputt gemacht – was tun?

Der/die betroffene Kollege*in sollte den Schaden über das Sekretariat umgehend beim Sachaufwandsträger melden und – sofern es sich unter Umständen um grobe Fahrlässigkeit handelt – ein Schadensformular beim BLLV-Wirtschaftsdienst anfordern.

P.S. Es gibt noch weitere Neuigkeiten: Seit März leistet die Schlüsseldienst-Versicherung für Pensionisten bis zu 200 Euro je Schadensfall.BLLV-Wirtschaftsdienst GmbH

Kurfürstenplatz 5, 80796 München
Tel   0049 89 286762 6
Fax  0049 89 286762 88
www.bllv-wd.de – info(at)bllv-wd.de
 

Der Einsatz des BLLV auf allen Ebenen hat zu weiteren Erfolgen geführt!
Minister Prof. Dr. Piazolo hat Wort gehalten: Weitere Lehrerplanstellen, Entlastung der Schulleitungen durch mehr Zeit für Verwaltungsangestellte und die Fortführung der Stellenhebungen im Grund‐, Mittel‐ und Förderschulbereich.

Hier eine Aufstellung der wichtigsten Beschlüsse des Kabinetts für den Staatshaushalt 2021:

  • Insgesamt 1.350 neue Lehrerstellen: davon 1.250 Lehrerstellen und 100 Stellen für „Schule öffnet sich“.
  • 175 Stellen für Verwaltungsangestellte zur Entlastung der Schulleitungen (Aufteilung auf die Schularten und Zuteilungsrichtlinien sind noch nicht bekannt)
  • 5,0 Mio. € für ein Stellenhebungsprogramm für funktionslose Beförderungsämter für Lehrkräfte ab dem 1. November 2021
  • Unterstützung der Beschulung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf ‐ Beschäftigung von Personal unterschiedlicher Professionen (Multiprofessionelle Teams), Mittel in Höhe von 2,5 Mio. €
  • BayernCloud Schule und die technische IT‐Administration insgesamt 67,8 Mio. €
  • Schulprojekte im Bereich Alltagskompetenzen und Lebensökonomie
    („Schule fürs Leben“) 5,4 Mio. €

Erfolge zum Download