Peter Nossol 26.07.2021

Helmut Schmid neuer Bezirkspersonalratsvorsitzender

Gerhard Bleß nach 31 Jahren bei Personalratswahl nicht mehr angetreten

"Dem neuen Bezirkspersonalratsvorsitzenden wünsche ich viel Erfolg bei seiner verantwortungsvollen Aufgabe." Mit diesen Worten beglückwünschte Gerhard Bleß, unterfränkischer Bezirksvorsitzender des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) den neu gewählten BPR-Vorsitzenden Helmut Schmid (Schwebheim, Lkr. Schweinfurt). Bleß selbst ist seit 1990 Vorsitzender dieser Interessenvertretung der mehr als 11.000 Beschäftigten im Geschäftsbereich der Regierung von Unterfranken. Wegen seiner unmittelbar bevorstehenden Ruhestandsversetzung trat er bei der im Juni durchgeführten Personalratswahl nicht mehr an. Schmid, dessen offizielle Amtszeit am 1. August 2021 beginnt, ist seit vielen Jahren im BLLV aktiv und derzeit Stellvertretender Bezirksvorsitzender.

Neben dem Vorsitzenden stellt der BLLV in der neuen Wahlperiode 2021-2026 mit Manuela Witkowski (Erlenbach a. Main) erneut die 1. Stellvertretende BPR-Vorsitzende und mit Wiltrud Kuhn (Würzburg) eine weitere Stellvertretende Vorsitzende im insgesamt 17-köpfigen Gremium.

Der Unterfränkische Lehrer- und Lehrerinnenverband (ULLV) hatte bei der BPR-Wahl im Juni einen großen Erfolg erzielt, und 81,2 Prozent (+2,7) der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint.

Auch auf den anderen Ebenen der Schulverwaltung war der BLLV bei den Personalratswahlen sehr erfolgreich. Der Personalrat für Förderschulen samt Schulen für Kranke in Unterfranken verzeichnet ein BLLV-Plus von 11,7 Prozent auf jetzt 79,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen. Damit entfielen 11 von 13 Sitzen in diesem Gremium auf BLLV-Kandidaten (+2). Bei den örtliche Personalräten (ÖPR) auf Ebene der Schulamtsbezirke entfielen in 11 von 12 ÖPR mehr als 80 Prozent der Stimmen auf die BLLV-Listen. Insgesamt besetzen BLLV-Kandidaten nun unterfrankenweit 108 von 112 verfügbaren ÖPR-Sitzen. In 9 der 12 Schulamtsbezirke entfielen alle Sitze auf den BLLV.